BKK NRW – Die Betriebskrankenkasse für Nord-West

Es gibt viele Krankenkassen in Deutschland, die sich in einem Verband zusammenschließen. Dazu gehört auch die BKK, deren einzelnen Standorte im Landesverband Nordrhein-Westfalen zusammengefasst sind und die zu den größten Personenversicherern Europas gehört. Der BKK Landesverband des bevölkerungsreichsten Bundeslandes der Bundesrepublik Deutschland wurde im Jahre 2010 gebildet und fungiert heute als Körperschaft des öffentlichen Rechts. Diese Körperschaft ist für die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Hamburg zuständig.  Die beiden Hauptsitze des Verbundes der Betriebskrankenkasse befinden sich in Hamburg und Essen. Bremen ist dagegen trotz seiner Lage im Norden der Bundesrepublik nicht dem BKK Landesverbandes Nord-West angeschlossen, sondern gehört zum BKK Landesverband Mitte – ebenso wie etwa Niedersachsen, das ebenfalls nördlich der geografischen Mitte Deutschlands liegt.

Geschichte und Entwicklung des BKK Landesverbandes Nord-West

BKK NRWZwar resultiert das offizielle Gründungsdatum aus dem Jahr 2010, doch natürlich gibt es einen Vorgängerverband und zwar überwiegend aus den einzelnen Landesverbänden der BKK. Daher ist auch die Geschichte deutlich umfassender als Sie zunächst annehmen könnten. Erstmals gegründet wurde ein Landesverband der BKK mit jenem von Nordrhein-Westfalen, das bevölkerungsreichste Bundesland der Bundesrepublik Deutschland. 2010 fusionierte der Landesverband Nordrhein-Westfalen mit dem Landesverband Nord, um gemeinsam die wichtigsten Aufgaben zentraler und effizienter wahrnehmen zu können. Übrigens wurden diese beiden Verbände auf Landesebene erst weit später als die die ersten Betriebskrankenkassen, die es als einzelne Träger bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts, in ihrer modernen Form als Teil der gesetzlichen Krankenversicherungen jedoch erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts – gibt, gegründet. Im Jahre 2010 war der BKK Landesverband Nord-West der erste von heute sechs Trägern, der die einzelnen Vorgängerverbände in seinen Regionen zusammenfasste.

Die Hauptaufgaben des BKK Landesverbandes Nord-West

Es gibt drei zentrale Hauptaufgaben, die der BKK Landesverband Nord-West wahrnimmt. Die größte und wichtigste dieser Tasks bezieht sich mit Sicherheit auf das Kosten-Leistungs-Verhältnis für Beitragszahler und Versicherte, auf die großer Wert gelegt wird und die den Hauptgrund für eine Mitgliedschaft bei der BKK überhaupt darstellt. Um das Kosten-Leistungs-Verhältnis dauerhaft gewährleisten zu können, verhandelt der Landesverband mit den Leistungserbringern in Form von Fachärzten und Krankenhäusern. Dadurch kann eine gesundheitliche Grundversorgung in Nordrhein-Westfalen, aber auch in den nördlichen Bundesländern Deutschlands gewährleistet werden. Auch die Zahlungsabwicklung wird vom Landesverband im Namen der einzelnen BKKs und der Beitragszahler übernommen. Die dritte Aufgabe bezieht sich darauf, Förderprogramme für bestimmte Versichertengruppen mit individuellen Krankheitsgeschichten wahrzunehmen. Diese Förderprogramme werden auch als Versorgungsprogramme bezeichnet und stellen eine eigene Sparte auf der Webseite dar, auf die im nächsten Unterabschnitt dieses Ratgebers aber noch konkreter eingegangen wird.

Die Versorgungsprogramme des BKK Landesverbandes Nord-West

Einen sehr wichtigen Punkt, der auch schon im Rahmen der Aufgaben des BKK Landesverbandes Nord-West erwähnt wurde, bezieht sich auf die Bereitstellung und die Entwicklung der verschiedenen Versorgungsprogramme. Diese sollen Mitgliedern helfen, die mehr als den gesetzlichen Leistungsrahmen in Bezug auf Ihre Versicherungspolice hinausgehen. Dadurch eine effizientere Gesundheitsversorgung erreicht werden. Es wird zwischen zwei Sparten an solchen Programmen unterschieden. Dazu gehören die entsprechenden Extras bzw. Angebote in Nordrhein-Westfalen und jene im Norden Deutschlands. Zu solchen Extras gehören je nach Region u. a. die Behandlung von Schwererkrankten, die Behandlung von Menschen mit chronischen Kopfschmerzen oder auch die Krebsvorsorge. Rheumabetroffene profitieren ebenfalls von diesen Versorgungsprogrammen. Sie sollten allerdings beachten, dass Sie eine höhere Versicherungsprämie für solche Zusatzleistungen zu zahlen haben. Übrigens können Sie manche dieser Programme auch über einen zusätzlichen Gesundheitskredit in Anspruch nehmen.

Die einzelnen Standorte des BKK Landesverbandes Nord-West

Sie können insgesamt 21 einzelnen BKKs, die im Landesverband Nord-West zusammengefasst sind vorfinden. Werfen Sie einen Blick auf die nachfolgende Auflistung, welche davon die größten und bekanntesten sind. Auf der offiziellen Webseite des Landesverbandes finden Sie eine vollständige Tabelle mit weiteren Daten wie Telefonnummern und Email-Adresse vor:

  • Bertelsmann BKK
  • BKK Deutsche Bank AG
  • BKK Diakonie
  • BKK EUREGIO
  • BKK Grillo-Werke AG
  • BKK Melitta Plus
  • BKK Miele
  • BKK VDN
  • Continentale Betriebskrankenkasse
  • Novitas BKK
  • SIEMAG BKK

Übrigens: nicht alle dieser BKKs sind ausschließlich betriebs-, sondern auch regionalbezogen, etwa jene der Diakonie. Mit diesen und den restlichen der insgesamt 21 Krankenkassen arbeitet der Landesverband eng in Hinsicht auf die Entwicklung der betrieblichen bzw. gesetzlichen Krankenversicherung zusammen und entwickelt neue Dienstleistungsmodelle.

Die Vorteile für Mitglieder des BKK Landesverbandes Nord-West

Vorteile für MitgliederFür Mitglieder des BKK Landesverbandes Nord-West liegen die Vorteile auf der Hand. Primär hervorzuheben sind die Tatsache, dass Sie Mitglied aller BKKs werden können, sofern diese offen sind – also nicht betriebsintern, wie das bei großen Konzernen häufig der Fall ist – wenn die Betriebskrankenkasse offen ist oder Sie in einem solchen Betrieb beschäftigt sind. Sobald Sie Ihren Arbeitgeber wechseln, profitieren Sie davon, dass Sie Ihre BKK als Mitglied nicht automatisch ebenfalls wechseln müssen. Auch wenn einer der Ehepartner Mitglied ist, können Sie sich mitversichern lassen. Gleiches gilt für Ihren Nachwuchs. Für Rentner besteht der Vorteil einer Mitgliedschaft beim BKK Landesverband Nord-West darin, dass eine Krankenkasse gewählt werden kann, die etwa betriebsintern eines vorherigen Arbeitgebers aufgestellt ist. Sie finden noch viele weitere Vorteile in Bezug auf die Mitgliedschaft vor, etwa eine gegenüber den privaten Krankenkassen deutlich geringere Monatsprämie, die direkt von Ihrem Arbeitgeber bezahlt wird, und einer exklusiven Versicherungskarte. Die Wartezeiten sind zudem für Mitglieder gerade in Verbindung mit den Versorgungsprogrammen meist deutlich geringer – etwa in Hinsicht auf die Frühdiagnostik von Rheumarisikogruppen.

Weitere Besonderheiten und Services des BKK Landesverbandes Nord-West

Der BKK Landesverband Nord bietet allen seinen Mitgliedern eine sogenannte Notfall-App, die genutzt werden kann, wenn besonders akute gesundheitliche Probleme aufkommen. Diese Anwendung für Ihr Tablet oder Ihr Smartphone ist natürlich komplett kostenlos und sorgt dafür, dass Sie schneller Hilfe erhalten als etwa auf traditionellerem Wege. Ebenso gibt es in regelmäßigen Abständen den Gesundheitstag, der speziell für Arbeitslose ins Leben gerufen wurde. Hierbei wird eine Beratung zu verschiedenen Themen und Vorsorgemöglichkeiten angeboten, was u. a. daran liegt, dass diese Versichertengruppe einer sehr hohen Erkrankungsquote ausgesetzt sind. Laut Experten stellt die Arbeitslosigkeit an für sich ein Gesundheitsrisiko dar, über das an diesem Tag aufgeklärt wird. Zu den weiteren Services für Kunden bzw. Mitglieder zählen der Publikationsbereich und verschiedene Medien in Form von Videos und Fotos, die zu bestimmten gesundheitlichen Situation aufklären sollen. Bei Fragen steht Ihnen über den BKK Landesverband Nord-West ein sehr kompetenter und praktisch rund um die Uhr erreichbarer Support zur Verfügung. Wenn es um Krankheiten gilt, sollten Sie sich allerdings an die einzelnen BKKs wenden, da der Landesverband eher über die Mitgliedschaft berät.